Aktuelles rund um Bulach:

Warum hängen diese Gießkannen in den Bäumen in Bulach?

Der Bürgerverein Bulach möchte mit dieser Aktion auf den Zustand unserer Bäume aufmerksam machen. Dieses Jahr hatten wir bisher zum Glück noch keine extreme Trockenheit, wie in den letzten Jahren. Dennoch leiden unsere Bäume durch die Veränderung des Klimas.

 

Bitte nehmen Sie sich eine der Gießkannen und denken Sie beim Gießen auch an unsere Bäume! Jede Kanne kann helfen unsere Bäume in Bulach zu erhalten!

 

Volle Kanne für Bulach!!!

 

Beiertheim-Bulacher Bürgerbrunch am 12.09.2021 beim Bulacher Kreisel

Die siebte Auflage soll nun am 12.09.2021 von 9:30 - 13:00 Uhr beim neuen Bulacher Kreisel am westlichen Ende der Grünwinkler Straße in Bulach stattfinden. Und wie immer kann jeder daran teilnehmen. Wie schon in den Vorjahren werden die Kulturpfad-Stationen in der Nähe des Veranstaltungsorts speziell für die Dauer des Bürgerbrunchs mit Nummern markiert. Wer will, der kann dann an einer Führung entlang dieser Kulturstationen teilnehmen.

 

Bei dem diesjährigen Bürgerbrunch soll es auch um die Gestaltung der Kreiselinsel gehen. Dort soll nämlich auf Initiative des Bürgervereins Bulach das Kunstwerk „Bulicher Wäsch“ von Barbara Jäger und OMI Riesterer aufgestellt werden. Der Beiertheim-Bulacher Kulturpfad wird dadurch um ein weiteres Glanzlicht bereichert.

 

Einen Bericht dazu finden Sie hier.

 

 

Vernichtung von Naherholungsraum auf dem Edeltrudtunnel

 

Nachdem viele Beschwerden bei den Bürgervereinen Beiertheim und Bulach über die Baumaßnahmen auf dem Edeltrudtunnel zur Umsiedlung der Mauereidechsen eingegangen sind und wir die Maßnahmen ebenfalls als unverhältnismäßig und unüberlegt ansahen, haben wir zusammen mit dem Bürgerverein Beiertheim am 4. Mai einen Brief an Herrn Oberbürgermeister Dr. Mentrup verfasst, in dem wir ein sofortoges Moratorium forderten.

 

Sie können den Brief hier einsehen:

Vernichtung von Naherholungsraum – Forderung eines Moratoriums
Vernichtung von Naherholungsraum – Forde[...]
PDF-Dokument [127.9 KB]

 

Unserem Brief folgte ein Ortstermin mit dem Gartenbauamt, bei dem wir eine Verlagerung zweier Steinlinsen erreichen konnten.

 

Im Antwortschreiben vom 21. Mai erläutert Herr Dr. Mentrup die Entscheidungen und sichert zu, dass die Maßnahmen bis 2025 befristet sind und es leider keine Alternativen zur Umsiedlung gibt. Außerdem entschuldigt er sich, dass die Bürgervereine nicht im Vorhinein informiert wurden und bittet um das Verständnis der Bürger.

 

Sie können den Brief hier einsehen:

Vernichtung von Naherholungsraum – Antwortschreiben Dr. Mentrup
Vernichtung von Naherholungsraum – Antwo[...]
PDF-Dokument [576.4 KB]

Die Baumaßnahmen verzögern sich leider um 5-6 Wochen. Deshalb hat sich das Tiefbauamt dazu entschlossen, die Absperrung der Flächen zu
reduzieren und den Albradweg sowie die verlängerte Gebhardstraße
ab Freitag, den 11.06, wieder für alle freizugeben.
Die Baufirma wird die Baustelle über die St.-Florian-Straße andienen.
Die Spazierwege auf dem Tunnel am Brunnen müssen bis zum Bauende
weiterhin gesperrt bleiben.

 

Weitere Informationen zu den Baumaßnahmen können dem nachfolgenden Dokument entnommen werden. 

Ab sofort finden Sie alles Wissenswerte auf der neuen Homepage von "Gut leben und älter werden in Beiertheim und Bulach".

Hier der Link:

https://www.gutleben-beibu.de/