Bulacher Bote

Hier können Sie das Mitteilungsblatt des Bürgervereins Bulach, den Bulacher Boten, downloaden.

 

Die aktuelle Ausgabe 04/17:

Bulacher Bote

Bei Interesse können Sie auch ältere Ausgaben hier nachlesen.

Hinweise zur Manuskript- und Bildabgabe

Bulacher Bote 2017
Heft Redaktionsschluss Erscheinungstermin
01 05.01.2017 03.02.2017
02 07.03.2017 05.04.2017
03 01.05.2017 31.05.2017
04 26.06.2017 26.07.2017
05 07.09.2017 09.10.2017
06 31.10.2017 29.11.2017

Bitte beachten:

 

Unsere E-Mail-Adresse für die Zusendung von Beiträgen im Bulacher Bote lautet:

 

bubo@bv-bulach.org

 

Bitte verwenden Sie nur diese Adresse. Zusendungen an die alte Adresse (bubo@bv-bulach.de) werden nicht mehr weitergeleitet.

 

Vielen Dank.

Achtung:

 

Bitte den Redaktionsschluss unbedingt einhalten, damit sichergestellt ist, dass der Abdruck im nächsten "Bulacher Boten" erfolgt. Die Beiträge sollen eine Schreibmaschinenseite (DIN A 4) bzw. 4000 Zeichen nicht überschreiten. Ein Bild entspricht 500 Zeichen.

 

Für PC-Nutzer:

 

Bitte schicken Sie uns Ihre Artikel für den "Bulacher Boten" möglichst mit einer E-Mail an bubo@bv-bulach.org. Der Text und eventuelle Bilder sind als jeweils einzelne Dateien der E-Mail im Anhang (attachment) beizufügen. Der Text darf keine Bilder enthalten, sondern nur den Dateinamen des Bildes und die Bildunterschrift. Er ist im Format *.doc, *.rtf oder *.txt zu schicken, die Bilder sind möglichst als Original in bester Qualität und Größe im Format *.jpg, *.tif oder *.eps zu schicken. Sie können Ihre Text- und Bilddateien natürlich auch auf einer CD-ROM, SD-Speicherkarte oder einem USB-Stick in einem Umschlag mit Absender einsenden oder an der Redaktionsadresse in den Briefkasten werfen.

 

Die Redaktion

Sie erhalten keinen "Bulacher Boten"?

 

Der "Bulacher Bote" wird in ganz Bulach kostenlos verteilt. So sollte es jedenfalls sein. Wenn dies im Einzelfall mal nicht ganz klappt, ist es manchmal "höhere Gewalt" und man kann sich in den Bäckereien oder beim Vorstand noch ein Exemplar sichern. Wenn aber eine ganze Straße vergessen wurde, dann sollten wir dies erfahren, um nachforschen zu können, wo der Fehler liegt. Deshalb informieren Sie uns bitte per E-Mail an bubo@bv-bulach.org oder einen Zettel in den Briefkasten des Bürgervereins, wenn Sie den "Bulacher Boten" nicht zugestellt bekommen.

 

Vielen Dank für Ihre Hilfe!