Aktuelles rund um Bulach:

 

 

Der neue Fotowettbewerb zum Thema "Der Bürgerverein wirkt!" startet!

 

Alle Infos finden Sie hier oder in diesem Dokument:

100 Jahre Bürgerverein Bulach in 2025!

 

2025 wird der Bürgerverein Bulach 100 Jahre alt und das wollen wir feiern! Über das gesamte Jahr werden verschiedene Veranstaltungen angeboten.

 

Der Startschuss wird am 10.01.2025 mit unserer Mitgliederversammlung sein, das Hauptfest feiern wir vom 24.-25.05.25. Merken Sie sich diesen Termin bereits jetzt vor und lassen Sie sich von einem bunten Programm begeistern. Weitere Infos folgen.

 

Das Freibad Rüppurr braucht Unterstützung

 

Letzten Sommer wurden die Öffnungszeiten des Freibades in Rüppurr wegen Personalmangel deutlich gekürzt. Es ist zu erwarten, dass sich dieser Zustand dieses Jahr wiedereinstellen wird.


Um weitere Kürzungen der Öffnungszeiten oder gar eine Schließung des Bades zu verhindern, wurde die Initiative "Freundeskreis Freibad Rüppurr" gegründet, die das Ziel hat, einen Förderverein für das Freibad zu gründen.

 

Helfen Sie mit, damit das in dieser Form sicher einmalige Freibad erhalten bleiben kann! Damit auch die Öffnungszeiten wieder verlängert werden und auch das Frühschwimmen für Berufstätige wieder möglich wird!

 

Wenn Sie das Freibad unterstützen möchten, dann melden Sie sich unter FreundeFR@gmx.de oder nehmen Sie an der Umfrage im Web teil.

 

Vom 21.04 2024 bis zum 21.10.2024 lädt das Hochsitzensemble auf der Katzenwedel- wiese ein

 

Das Hochsitzcafé wurde im Rahmen eines Kunstseminars der Professur für Bildende Kunst (KIT) im Wintersemester 2023/24 gemeinsam mit Studierenden der Architektur entworfen und gebaut. Es wird vom 21.04.2024 bis zum 21.10.2024 als Plattform für Kommunikation und Perspektivenwechsel auf der Streuobstwiese am Ende der St.-Florian-Straße stehen. Das Projekt gründet auf der künstlerischen Forschung von Indra Schelble und Olaf Quantius zum Verhältnis von Bildender Kunst und Nachhaltigkeit.

 

Das ZKM und das Hochsitzkollektiv, eine offene Gruppe, die sich ständig verändert, nimmt gerne Vorschläge zur weiteren Nutzung des "Hochsitzcafés" entgegen. Für Vorschläge oder Fragen senden Sie eine Email an indra.schelble@kit.edu oder kontaktieren Sie den Bürgerverein Bulach.

 

Weitere Details zu dem Projekt und eine Programmvorschau finden Sie auf der Seite des ZKM.

 

Ferienbetreuung an der Grundschule Bulach durch die Kinderstadtkirche e.V.

 

Der Verein Kinderstadtkirche e.V. bietet neben der täglichen Betreuung der Grundschüler in Bulach auch eine Ferienbetreuung für Grundschüler an.

Alle Infos und die genauen Termine der Ferienbetreuung finden Sie auf der Seite des Vereins.
 

Infos zum Fachvortrag "Nachbarschaftshilfe" im Rahmen der Mitgliederversammlung

 

Bei der Mitgliederversammlung des Bürgervereins Bulach am Freitag, den 12.01.2024 wurde die Nachbarschaftshilfe des Bündnisses "Gut leben und älter werden in Beiretheim und Bulach" vorgestellt. Alle wichtigen Informationen finden Sie im Flyer:

 

Neu: Der Bürgerverein ist jetzt auch auf Instagram aktiv

 

Der Bürgerverein Bulach ist nun auch auf Instagram vertreten und freut sich über zahlreicher Follower. Hier geht es direkt zum Account.

 

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich gerne an Ihren Bürgerverein Bulach e.V.

 

Neuer Bulach-"Channel" in der Karlsruhe.App

 

Die Karlsruhe.App ist ein Angebot der Stadt Karlsruhe, das unter anderem Vereine und Institutionen nutzen können, um Informationen an ihre Mitglieder und Interessenten weiterzugeben. Hier werden nun auch Informationen rund um Bulach bekannt gegeben. Um diese Informationen zu erhalten, müssen Sie die Karlsruhe.App aus dem Google Play Store oder dem Apple App Store installieren, sich registrieren und dann den Bulach "Channel" abonnieren. In diesen Channel können alle Vereine und Institutionen in Bulach wichtige Informationen eintragen, die dann, sofern gewünscht, per Push-Nachricht auf Ihrem Handy erscheinen.

 

Wenn Sie also immer auf dem Laufenden sein möchten, was in Bulach passiert, abonnieren Sie am besten sofort den Bulach Channel in der Karlsruhe.App!

 

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich gerne an Ihren Bürgerverein Bulach e.V.

 

Die Arge Karlsruhe-Bulach bittet um Ihre Unterstützung zur Finanzierung des Kunstwerks für das Denkmal der Bulacher Vereine und Institutionen auf dem Bulacher Friedhof.

 

Um die Finanzierung der Denkmalkunst (erforderlich sind etwa 5000 Euro) zu ermöglichen, hat die Künstlerin Barbara Jäger aus der Neuen Schule in Karlsruhe-Bulach jeweils einen Linolschnitt von
- von St. Cyriakus und
- dem Stephanienbad
angefertigt und der Arge Karlsruhe-Bulach zur Verfügung gestellt. Diese Original-Linolschnitte haben jeweils eine Druckauflage von nur 20 Stück, sind von Hand abgezogen, nummeriert, von der Künstlerin signiert sowie gerahmt.

Diese limitierten und gerahmten Originale werden komplett mit Rahmung (Größe 30 x 40 cm) für 200 € pro Stück abgegeben. Der Verkaufserlös der Linoldrucke fließt (abzgl. der reinen Selbstkosten) komplett in das Budget zur Finanzierung des Vereinsdenkmals auf dem Bulacher Friedhof.

 

Der Bürgerverein Bulach hat sich gerne bereit erklärt, den Verkauf im Auftrag der Arge Karlsruhe-Bulach durchzuführen.  Bitte wenden Sie sich bei Interesse an info@bv-bulach.org oder direkt an ein Vorstandsmitglied des Bürgervereins Bulach. Ein möglicherweise verbleibender Geldbetrag wird der Arge Karlsuhe-Bulach komplett zur Verfügung gestellt.

 

Positionspapier zum Thema Radschnellwege

 

Wir haben zusammen mit dem Bürgerverein Beiertheim ein Positionspapier

zum Thema Radschnellwege der Stadt Karlsruhe vorgelegt.

 

Ohne sich in die spezifschen Fragen und Planungen einzumischen, die in anderen Stadtteilen stattfinden, möchten wir ein positives Signal in Richtung Radverkehr geben und die Stadt dazu auffordern, mehr zu handeln.

 

Positionapapier Radschnellwege BV Beiertheim BV Bulach
Positionapapier Radschnellwege BV Beiert[...]
PDF-Dokument [530.4 KB]

Der Bulacher e-Bote

 

Wir bieten einen unregelmäßigen Informationsbrief an, den wir bei Bedarf an unsere Mitglieder und an alle anderen Interessierten per Mail versenden können. So können wir auf kurzfristige Änderungen oder aktuelle Ereignisse schneller reagieren.
 
Außerdem stellen wir Ihnen auch immer eine aktualisierte Übersicht der anstehenden Ereignisse, die unseren Stadtteil betreffen, zur Verfügung.
 
Eine Abmeldung vom Bulacher e-Boten ist jederzeit über den Link am Ende jeder Mail kostenlos möglich. Der Bulacher e-Bote ist als Ergänzung zur gedruckten Version des Bulacher Boten gedacht, der unverändert sechs Mal im Jahr erscheint.

 

Zur Anmeldung können Sie Ihre E-Mail-Adresse in das untenstehende Feld eintragen und auf 'Anmelden' klicken oder diesen Link nutzen. Natürlich ist alles kostenlos und unverbindlich.

 



Beachten Sie auch die Homepage von "Gut leben und älter werden in Beiertheim und Bulach", ein Bündnis unserer Stadtteile Beiertheim und Bulach:

https://www.gutleben-beibu.de/