6. Sommertagszug 2010 am 15.05.2010

"Das Wetter macht zwar heut' nicht mit / was soll's, wir setzen uns froh in Tritt / im Herzen lassen wir die Sonne scheinen / das, wünsch' ich, soll uns heut' vereinen." So hatte der Vorsitzende des Bürgervereins Bulach spontan ein Motto für den Sommertagszug gefunden. Denn Petrus hatte nur bedingt ein Einsehen mit den Teilnehmern und den Gästen. Es fiel zwar kein Regen, aber bei Temperaturen knapp über 10°C, war es doch empfindlich kühl. Unverdrossen setzte sich pünktlich um 11:00 Uhr der Zug, angeführt durch den Fanfarenzug Oberreut, in Bewegung. Es folgten mit ihren bunt geschmückten Sommertagsstecken die Kinder des Kindergartens "Sancta Maria" und der Grundschule Bulach, die das "Schtrih, Schtrah, Schtroh"-Lied sangen. Ein wunderschönes Bild.

 

Noch nie hatte der Sommertagszug so viele Teilnehmer wie in diesem Jahr. Karlsruher Volkstanzkreis, KLTZV "C 96", AWO Beiertheim-Bulach, BSC Fussballjugend, Hundeschule "Frei Schnauze", Kirchenbauförderverein, Frw. Feuerwehr Bulach mit ihrer historischen Spritze, TSV Bulach, Fancy Fan Round Dance Club, der Verein für Deutsche Schäferhunde e.V., der Förderverein Knielinger Museum e.V. und die Historische Bürgerwehr e.V. bildeten einen beindruckenden Zug. Über diesen großen Zuspruch hat sich der Bürgerverein Bulach besonders gefreut und möchte sich nochmals an dieser Stelle bei allen Teilnehmern bedanken.

 

Eher betrüblich war das Interesse der Bulacher Bevölkerung. Hatte man auf zahlreiche Zuschauer am Straßenrand gehofft, so wurde man enttäuscht. Diese im Stadtgebiet einzigartige Veranstaltung hätte mehr Zuspruch verdient. Man könnte fast sagen: "Es ist Sommertagszug und keiner geht hin!" Liebe Bulacher Bürgerinnen und Bürger bitte unterstützt uns bei den kommenden Sommertagszügen! Lasst uns gemeinsam den Sommer begrüßen.

 

Beim anschließenden Sommerfest gab es dann Unterhaltung für Groß und Klein. Der Karlsruher Volkstanzkreis, der Fancy Fan Round Dance Club und die Friends of Country & Line Dance erfreuten die Gäste mit gelungenen Tanzdarbietungen. Zur großen Freude der Kinder ließen die Dampflokfreunde Karlsruhe e.V. wieder eine Dampfeisenbahn ihre Runden drehen, es gab Sackhüpfen, eine Malecke, Torwandschiessen, einen Zauberer und ein Bilderrätsel, bei dem die Kinder etwas gewinnen konnten. Hochinteressant waren auch die Gruppe der Modellbauer und die Falknerei Karlsruhe mit ihren Raubvögeln. Und schließlich hatten Barbara Jäger und Omi Riesterer vom "Atelierhaus Neue Schule" drei Exponate zur Verfügung gestellt, die zu bewundern waren.

 

Trotz des kalten Wetters fanden Essen, Trinken, Kaffee und Kuchen regen Absatz. Und da Karlsruhe unicef-Stadt 2010 ist, wird der Bürgerverein Bulach den Erlös aus Kaffee- und Kuchenverkauf an unicef spenden.

  

Alles in allem kann man sagen: "Es war kalt, aber schön!"

 

 

Den Bericht der BNN können Sie hier nachlesen:

 

BNN vom 17.05.2010
BNN.pdf
PDF-Dokument [718.5 KB]